Familie aus Räbke will nach Brand zurück in ihr Haus

Nord-Elm  Nach dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Räbke vom 12. März ruft Bürgermeister Rainer Angerstein dazu auf, der betroffenen Familie zu helfen.

In Mias Spielzimmer in der unteren Etage des Hauses in Räbke kommt nach dem Brand vom 12. März schon die Decke herunter.

Foto: Brückner

In Mias Spielzimmer in der unteren Etage des Hauses in Räbke kommt nach dem Brand vom 12. März schon die Decke herunter. Foto: Brückner

Wenn Yvonne und Marcus ihr Haus in Räbke betreten, dann riecht es nach Rauch. In der unteren Etage kommen in einigen Räumen die Decken herunter, die obere Etage ist fast völlig ausgebrannt. Am 12. März war in der oberen Etage gegen 17.25 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer im Badezimmer ausgebrochen (wir berichteten). Räbkes Bürgermeister Rainer Angerstein will der Familie helfen, die ihr Zuhause verloren hat. Auf das...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha