Frau schießt mit Schreckschusswaffe im Einkaufsmarkt

Königslutter  Die Polizei hat am Donnerstag eine geistig verwirrte Passantin überwältigt, die in einem Geschäft zwei Schüsse abgegeben hat.

Die Polizei überwältigte eine Frau, die in einem Supermarkt zwei Schüsse abgegeben hat.

Foto: Archiv

Die Polizei überwältigte eine Frau, die in einem Supermarkt zwei Schüsse abgegeben hat. Foto: Archiv

Die Polizei hat am Donnerstagmittag laut Pressemitteilung eine geistig verwirrte Passantin überwältigt, die mit einer Schreckschusswaffe in ein Geschäft in der Straße Am Markt gegangen war und in dem Laden zwei Schüsse abgegeben hat. Gegen 11.52 Uhr betrat die 52 Jahre alte Königslutteranerin den Einkaufsmarkt und zeigte den Kunden und Angestellten eine Waffe, die sie im Hosenbund mitführte. Alle hätten sofort den Laden verlassen. Als sich die 52-Jährige alleine im Geschäft befand, schoss sie mit ihrer Waffe zweimal in die Luft. Die Polizei umstellte das Geschäft. Die Beamten nahmen Kontakt zu der 52-Jährigen auf. Die Frau kam daraufhin zur Eingangstür, wo sie überwältigt und festgenommen wurde. Sie wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Fachklinik gebracht.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei kam es im Geschäft zu keiner konkreten Bedrohung der Angestellten oder Kunden. Bei der mitgeführten Waffe handelte es sich um eine Schreckschusspistole, bei der verschossenen Munition um Platzpatronen. Die Hintergründe zur Tat sind noch unklar.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)