Samtgemeinde kommt nun doch in Bedrängnis

Velpke  Ab der 4. Kalenderwoche muss die Verwaltung bis Ende März 15 Asylbewerber pro Woche unterbringen.

Dass Flüchtlinge in Sporthallen einquartiert werden müssen, möchte die Samtgemeinde Velpke aber möglichst vermeiden.

Foto: Erik Beyen

Dass Flüchtlinge in Sporthallen einquartiert werden müssen, möchte die Samtgemeinde Velpke aber möglichst vermeiden. Foto: Erik Beyen

So schnell kann es gehen. Eben erst hat Rüdiger Fricke, Erster Samtgemeiderat in Velpke, verkündet, Asylbewerber nicht in Sporthallen oder Dorfgemeinschaftshäusern unterbringen zu wollen. Doch im nächsten Moment holt ihn die Realität ein: Ab der vierten Kalenderwoche muss die Samtgemeinde bis Ende...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.