Bauarbeiten: Sperrungen auf den Autobahnen um Braunschweig

Braunschweig.   Zunächst beginnen die Arbeiten auf der A 395 zwischen dem Kreuz Braunschweig-Süd und Wolfenbüttel-Nord – doch weitere Behinderungen folgen.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Auf den Autobahnen rund um Braunschweig sowie auf der A 395 im Bereich Vienenburg kommt es in den nächsten Wochen zu Verkehrsbehinderungen durch sogenannte Bankettschälarbeiten. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin. Bankettschälarbeiten sind Pflegearbeiten im Straßenseitenraum, unter anderem, damit Regenwasser besser abläuft.

Standstreifen und rechter Fahrstreifen dicht

Wie die Behörde weiter mitteilte, beginnen die Arbeiten am Montag, 3. Dezember, zunächst auf der A 395 in beiden Fahrtrichtungen zwischen dem Kreuz Braunschweig-Süd und Wolfenbüttel-Nord sowie im weiteren Verlauf zwischen Vienenburg und Vienenburg-Ost. Bis voraussichtlich einschließlich 6. Dezember sind der Standstreifen sowie der rechte Fahrstreifen zeitweise gesperrt – allerdings zur Verkehrsarmen Zeit. In diesem Zeitraum werden außerdem die Zufahrt aus Melverode in Fahrtrichtung Braunschweig sowie die Auffahrt Vienenburg-Ost in Fahrtrichtung Braunschweig jeweils stundenweise gesperrt. An der Ausfahrt Wolfenbüttel-Nord in Richtung Bad Harzburg wird die Fahrbahn verengt.

Fahrbahnverengung am Kreuz Ölper

Voraussichtlich vom 7. bis 13. Dezember ist dann in beiden Fahrtrichtungen die A 391 zwischen Lehndorf und Gartenstadt sowie zwischen dem Kreuz Braunschweig-Nord und dem B-4-Anschluss – ebenfalls wegen Bankettarbeiten. Auch hier sind dann der Standstreifen sowie der rechte oder linke Fahrstreifens zeitweise gesperrt. Außerdem muss in diesem Zeitraum mit Fahrbahnverengungen im Kreuz Ölper gerechnet werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder