Hitzesommer kosten die Stadt Braunschweig Millionen

Braunschweig.  Erste Bilanz: 1210 Bäume sind allein in diesem Jahr abgestorben oder nicht mehr zu retten.

Die alte Flatter-Ulme am Fallersleber-Tor-Wall hat es nicht durch den Hitzesommer des Jahres 2018 geschafft und ist abgestorben. Der Baum ist 26 Meter hoch und hat einen Stamm-Umfang von 3,99 Meter.

Die alte Flatter-Ulme am Fallersleber-Tor-Wall hat es nicht durch den Hitzesommer des Jahres 2018 geschafft und ist abgestorben. Der Baum ist 26 Meter hoch und hat einen Stamm-Umfang von 3,99 Meter.

Foto: STACHURA

Die Extremwetter der vergangenen Jahre haben riesige Schäden am Waldbestand der Stadt Braunschweig hinterlassen. Allein der Hitzesommer 2018 hat wohl mindestens 1210 Bäume absterben lassen oder so schwer geschädigt, dass sie nicht mehr zu retten sind. So lautet die erste Zwischenbilanz, die seitens der Verwaltung im Grünflächen-Ausschuss vorgelegt wurde. Die CDU hatte angefragt. Die Vorlage der Verwaltung wurde aus Zeitgründen im...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (6)