Behördenmarathon Braunschweig: Titelverteidiger wird Zweiter

Braunschweig.  Mehr als 800 Läufer in gemischten Mannschaften haben sich am Behörden-Staffelmarathon rund um den Ölper See in Braunschweig beteiligt.

Start zum Behörden-Staffelmarathon 2019.

Start zum Behörden-Staffelmarathon 2019.

Foto: Privat

Jahr für Jahr messen Behörden und Einrichtungen aus der Region Braunschweig ihre läuferischen Kräfte beim sogenannten Behörden-Staffelmarathon rund um den Ölper See. Diesmal fand die Veranstaltung zum 18. Mal statt und führte die Sportler auf einer sechs Kilometer langen Strecke entlang des Sees im Braunschweiger Norden. Organisiert wurde der Wettkampf vom Landesamt für Geoinformation und Landvermessung Niedersachsen, die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sowie die Polizei Braunschweig, wie es in der Mitteilung heißt.

Im Stadion Schwarzer Berg gab Polizeipräsident Michael Pientka den Startschuss. 113 Staffeln gingen an den Start. Mehr als 800 Läufer in gemischten Mannschaften, die sich auch in diesem Jahr wieder durch ihre fantasievollen Namen auszeichneten, absolvierten den Parcours.

Die Titelverteidiger „Brunswiek Cops“ der Polizeiinspektion Braunschweig (2:47:13 Stunden) kamen nach dem Team „Unsere Besten“ der Bundespolizeiabteilung Duderstadt (2:46:59) auf Platz zwei. Platz drei belegten „Die Überflieger“ vom Luftfahrtbundesamt (2:50:11) Stunden).

In der Einzelwertung erreichte Birgit Heidenreich aus der Staffel „Didaktische Reserve“ der Ricarda-Huch-Schule Braunschweig in 24:32 Minuten bei den Frauen das beste Ergebnis. Schnellster Läufer war Oliver Tesch aus der Staffel „Bank Run“ des Instituts für Finanzwirtschaft der TU Braunschweig in 21:00 Minuten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder