Erneuter Warnstreik bei Westermann

Braunschweig.  Die Mitarbeiter ziehen im Demonstrationszug durch Braunschweig. Die Gewerkschaft kündigt neue Gespräche an.

Warnstreik bei Westermann: Mitarbeiter demonstrierten auf dem Schloss-Vorplatz für einen Haus-Tarifvertrag.

Warnstreik bei Westermann: Mitarbeiter demonstrierten auf dem Schloss-Vorplatz für einen Haus-Tarifvertrag.

Foto: STACHURA / JS

Der Tarifkonflikt bei der Westermann-Gruppe geht weiter. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter erneut zum Warnstreik aufgerufen. Etwa 120 Mitarbeiter zogen Mittwochnachmittag im Protestzug durch die Innenstadt.Auch nach drei Wochen gibt es offenbar keine Bewegung im Tarifkonflikt. Um ihrer...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: