Braunschweig: Verbindungsrampen der A2 zur A391 werden gesperrt

Braunschweig.  Mit Behinderungen müssen Autofahrer in der nächsten Woche auf der A 2 rechnen.

Das A2-Kreuz Braunschweig Nord.

Das A2-Kreuz Braunschweig Nord.

Foto: Rudolf Flentje / Archiv

Auf Grund von Fahrbahn-Sanierungsarbeiten müssen die Autobahnverbindungsrampen des Kreuzes Braunschweig-Nord der A 2 in Fahrtrichtung Berlin für etwa 72 Stunden voll gesperrt werden. Das teilte jetzt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover mit.

Sperrungen beginnen am Montag

Die Sperrungen sind geplant von Montag, 26. Oktober, 8 Uhr, bis Donnerstag, 29. Oktober, 8 Uhr. Ein Abfahren von der A 2 auf die A 391 sowie das Auffahren von der A 391 Fahrtrichtung A 39 auf die A 2 im Autobahnkreuz ist in dieser Zeit nicht möglich.

Umleitungen sind ausgeschildert

Im Zuge der Arbeiten muss laut Landesbehörde der Hauptfahrstreifen der Autobahn 2 im Bereich des Kreuzes ebenfalls gesperrt werden. Der Verkehr auf der A2 wird demnach mit zwei Fahrspuren am Baustellenbereich vorbeigeleitet. „Die Verkehrsteilnehmer werden über entsprechend ausgeschilderte Umleitungsstrecken geführt. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen“, heißt es in der Mitteilung abschließend.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder