Trickbetrugsserie in Braunschweig - 36 versuchte Taten

In Braunschweig hat es am Dienstag eine Trickbetrugsserie gegeben. (Symbolbild)

In Braunschweig hat es am Dienstag eine Trickbetrugsserie gegeben. (Symbolbild)

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Braunschweig.  Trickbetrüger versuchen im gesamten Stadtgebiet Senioren zu hintergehen und zu bestehlen. Beute können sie in keinem der 36 Versuche machen.

Im Laufe des Dienstages ist es im gesamten Gebiet der Stadt Braunschweig zu insgesamt 36 Versuchen von Straftaten gekommen, bei denen ältere Menschen das Ziel von Betrügern waren. Das teilt die Polizei Braunschweig mit. Bei allen Versuchen konnten die Betrüger jedoch keine Beute machen.

90-Jährige fällt nicht auf Betrüger herein

Im Möhlkamp hätten darüber hinaus, gegen 15 Uhr, zwei dunkel gekleidete Männer versucht in die Wohnung einer 90-jährigen zu gelangen. Zuvor wollten sie die Frau über das Telefon betrügen. Sie erkannte den Trick allerdings. Auch in ihre Wohnung ließ sie die Männer nicht, sodass sie erfolglos wieder abzogen.

Kennzeichen am Auto eventuell gestohlen

Die beiden Unbekannten sollen mit einem dunklen Fahrzeug mit polnischem Kennzeichen unterwegs gewesen sein. Nicht auszuschließen sei hierbei, dass ein gestohlenes Braunschweiger Kennzeichen an dem Auto verwendet wurde. Die Polizei ermittele mit Hochdruck in allen Fällen wegen Trickbetruges. Zeugen, die Hinweise zu den Personen oder zu dem Fahrzeug machen können, werden gebeten sich telefonisch beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0531 476 2516 zu melden.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder