TU Braunschweig

Braunschweiger Team für Forschung ohne Tierversuche ausgezeichnet

| Lesedauer: 4 Minuten
Dr. Esther Wenzel (links) vom Abcalis-Team nahm in Brüssel den Preis für tierversuchsfreie Antikörper von Dr. Corina Gericke aus dem Vorstand der ECEAE entgegen.

Dr. Esther Wenzel (links) vom Abcalis-Team nahm in Brüssel den Preis für tierversuchsfreie Antikörper von Dr. Corina Gericke aus dem Vorstand der ECEAE entgegen.

Foto: Joffrey Legon

Braunschweig.  Die Abcalis GmbH, eine Ausgründung der TU Braunschweig, gewinnt einen internationalen Preis. Biotechnologen entwickeln tierversuchsfreie Antikörper.

Tierversuche in der Forschung sind ein umstrittenes Thema. Die Abcalis GmbH – eine Ausgründung der Abteilung Biotechnologie der Technischen Universität Braunschweig – sucht Wege, Tierversuche zu umgehen. Dafür wurde das Team jetzt mit dem ECEAE-Preis für tierversuchsfreie Antikörper ausgezeichnet, wie die TU mitteilt.

Hinter der Abkürzung verbirgt sich die Europäische Koalition zur Beendigung von Tierversuchen („European Coalition to End Animal Experiments“). Sie möchte mit dem erstmals verliehenen Preis das Bewusstsein für die Vorteile tierversuchsfreier Antikörper für Forschung oder medizinische Zwecke schärfen. Deren Entwicklung und Anwendung sollen damit gefördert werden. Der Koalition gehören 17 europäische Tierschutzorganisationen an. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Abcalis: Antikörper nicht in Tieren hergestellt, sondern im Reagenzglas

Stellvertretend für das Team der Abcalis GmbH nahm Dr. Esther Wenzel, Wissenschaftlerin in der Abteilung Biotechnologie, den Preis jetzt bei einem Festakt in Brüssel in Anwesenheit von Abgeordneten des Europäischen Parlaments entgegen: „Antikörper sind Stoffe, die sehr breit in Therapie und Forschung verwendet werden“, erläutert Wenzel. Die Antikörper würden zum Beispiel als Nachweisreagenz bei unzähligen diagnostischen Tests eingesetzt.

„Unsere Antikörper sind im Gegensatz zu den sonst genutzten Antikörpern nicht in Tieren hergestellt, sondern durch biotechnologische Verfahren komplett im Reagenzglas“, so Wenzel. „Dadurch bieten sie Vorteile für die Nutzer, da sie im Vergleich zu Blutprodukten aus Tieren stets exakt molekular definiert sind und in unbegrenzter Menge hergestellt werden können. Mit diesen Eigenschaften wollen wir am Ende auch die Verlässlichkeit der medizinischen Tests auf dem Markt verbessern.“

„Abcalis ist ein echter Pionier der tierfreien Antikörperproduktion“

Den Preis übergab Dr. Corina Gericke vom Vorstand der ECEAE. Die TU zitiert sie in der Pressemitteilung mit Worten aus ihrer Laudatio: „Abcalis ist ein echter Pionier der tierfreien Antikörperproduktion. Mit modernster Phagen-Display-Technologie, einem Katalog mit etablierten tierfreien, veganen Antikörpern sowie einem Service für die Generierung neuer Antikörper, bietet das Unternehmen innovative Tools für die moderne Forschung ohne Tierversuche.“

TU Braunschweig: Tierversuche seien derzeit leider nicht komplett vermeidbar

Professor Stefan Dübel, Leiter der Abteilung Biotechnologie an der TU Braunschweig, erklärt laut der Uni: Tierversuche seien derzeit leider keinesfalls komplett vermeidbar, wenn die medizinische Versorgung der Menschen weiter verbessert werden soll. „Jedoch gibt es durchaus Bereiche, in denen sie heute dank moderner biotechnologischer Methoden bereits weitestgehend ersetzt werden können“, so Dübel.

Einer dieser Bereiche sei die Erzeugung von Antikörpern. „Mein studentischer Traum, tierversuchsfrei Antikörper für jedermann herstellen zu können, wurde nun nach 30 Jahren endlich Wirklichkeit. Wir haben gezeigt, was tierversuchsfreie Technologie leisten kann: Als eines von ganz wenigen Laboren weltweit konnten wir komplett tierversuchsfreie Antikörper gegen das Coronavirus – auch gegen die Omikron-Variante – in Rekordzeit herstellen. Denn bei unserer Erzeugungsmethode müssen wir nicht auf die Immunreaktion von Tieren warten wie bei der herkömmlichen Antikörperherstellung“, erklärt Dübel.

Abcalis hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten

Das Abcalis-Gründerteam wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds im Rahmen des EXIST-Forschungstransfer-Programms gefördert. Es geht darum, die Qualität von diagnostischen Tests durch tierversuchsfrei hergestellte „vegane Antikörper“ zu verbessern. Das Abcalis-Team hat für seine tierversuchsfreie Technologie bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Innovationspreis Niedersachsen.

Mehr zum Thema

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder