Dampflok-Flair: Assebummler fährt von Braunschweig nach Wittmar

| Lesedauer: 4 Minuten
Der Asse-Bummler wird am Sonntag wieder auf den Gleisen sein.

Der Asse-Bummler wird am Sonntag wieder auf den Gleisen sein.

Foto: Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde

Braunschweig.  Am Sonntag steht wieder eine Sommerfahrt an – Kultur und gastronomisches Angebot inklusive. Wer will, kann wandern oder den Bismarckturm besichtigen.

Fünfmal im Jahr setzt sich der Asse-Bummler in Bewegung und bringt Ausflügler von Braunschweig über Wolfenbüttel bis nach Wittmar an der Asse. Im Herbst ist der Trip verbunden mit dem Apfelfest am Zielort, im Winter können Teilnehmer der Nikolausfahrten den Wittmarer Weihnachtsmarkt besuchen. Bei der Sommertour am kommenden Sonntag, 26. Juni, ist ein Kulturprogramm integriert: Wer möchte, kann eine Wanderung zur Burgruine der Asseburg unternehmen und den Bismarckturm besichtigen oder an einer geführten Wanderung durch die Asse teilnehmen.

„Es ist immer wichtig, dass den Menschen vor Ort etwas geboten wird“, weiß Peter Wypich vom Heimat- und Verkehrsverein Asse. Zwar sei die Assewirtschaft in Wittmar derzeit geschlossen. Doch wer es lieber gemächlich angehen lassen möchte, kann auf der Fläche vor der Gastronomie Platz nehmen. „Dort wird Schäfer Martin Dohlenburg nicht nur Lammprodukte grillen. Und Yann Hasselbach wird Getränke, Kaffee und Kuchen anbieten“, erklärt Wypich. An dem Tag seien auch weitere Gäste aus der Gegend willkommen einzukehren – auch nachdem der Asse-Bummler wieder zurück Richtung Braunschweig abgedampft sei.

Sonderfahrt von Wittmar nach Wendessen und zurück

Wer früher kommt, kann auch zu einer kurzen Sonderfahrt in den Dampfzug steigen. Denn während die Ausflugsgäste in Wittmar verweilen, begibt sich der Zug auf eine kurze Sonderfahrt von Wittmar nach Wendessen und wieder zurück. „Dadurch wollen wir den Anwohnern der Asse, ohne Anreise nach Braunschweig die Möglichkeit geben, mit diesem historischen Zug zu fahren“, erläutert Wypich.

Für viele Menschen ist eine solche Fahrt ein Erlebnis, das Erinnerungen an frühere Zeiten weckt. „Es sind oft viele Eltern mit ihren Kindern dabei. Aber vor allem auch Großeltern schnappen sich ihre Enkel, um das besondere Flair einer Dampflok-Fahrt noch einmal zu erleben“, sagt Jörg May. Er ist Organisator der historischen Schienenverkehre beim ausrichtenden Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde (VBV).

Holzbänke statt Plüschsessel: Original-Atmosphäre ist wichtig

Während zu den Nikolaus-Fahrten viele Stammgäste Fahrkarten buchen, sind bei den Sommerfahrten immer wieder Neulinge dabei. „Sie können durch die Zugfahrt das Reisegefühl von vor 150 Jahren nachempfinden“, sagt May. Die 1925 gebaute Dampflok ist mit bis zu 40 Stundenkilometern unterwegs.

Die angehängten Personenwagen sind noch um einiges älter. Der zweiachsige Preußenwagen „Verden“ aus dem Jahr 1878 ist der älteste. Ausgestattet sind sie – wie damals in der dritten und vierten Klasse – mit Holzbänken. „Gemütliche Plüschsessel wollen die Fahrgäste nicht. Sie wollen ja die Original-Atmosphäre erleben“, so May. Nur nicht so voll wie früher werde es. Coronabedingt sei eine Auslastung von bis zu 80 Prozent geplant.

Für den VBV bedeutet die Unterhaltung der historischen Fahrzeuge einen enormen Aufwand. Alle sechs bis acht Jahre werden die Fahrgestelle der Wagen und Loks zur Hauptuntersuchung komplett zerlegt und die Technik auf diese Weise immer auf dem neuesten Stand gehalten. Rein wirtschaftlich lohnen sich die Fahrten für den Verein nicht – im Gegenteil. Finanziert werden können sie nur durch Einnahmen in anderen Bereichen wie den regelmäßigen Kulturveranstaltungen im Braunschweiger Lokpark an der Borsigstraße.

Die wichtigsten Fakten

Abfahrtszeiten: Der Asse-Bummler verlässt um 11.28 Uhr Braunschweigs Hauptbahnhof und fährt über Wolfenbüttel (11.50 Uhr) bis Wittmar (12.30 Uhr). Rückfahrt in Wittmar ist ab 15.20 mit Ankunft in Braunschweig um 16.30 Uhr. Preise: Erwachsene 20 Euro, Kinder von 6 bis 16 Jahren 5 Euro.

Sonderfahrt: Abfahrt in Wittmar um 13.30 Uhr, Aufenthalt in Wendessen 13.50 Uhr bis 14.10 Uhr, Rückkunft nach Wittmar um 14.35 Uhr. Die Karten können nur direkt im Zug gekauft werden: Erwachsene 8 Euro, Kinder von 6 bis 16 Jahren 3 Euro.

Weitere Infos und Ticketbuchung:www.asse-bummler.de

Das könnte Sie auch interessieren

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)