ÖPNV in Braunschweig

Regenbogen-Straßenbahn fährt nun durch Braunschweig

Der neue Regenbogen-Tramino mit Oberbürgermeister Thorsten Kornblum (von links), BSVG-Geschäftsführer Jörg Reincke, Vertretern des Vereins für sexuelle Emanzipation sowie Gästen aus Südafrika.

Der neue Regenbogen-Tramino mit Oberbürgermeister Thorsten Kornblum (von links), BSVG-Geschäftsführer Jörg Reincke, Vertretern des Vereins für sexuelle Emanzipation sowie Gästen aus Südafrika.

Foto: Peter Sierigk

Braunschweig.  Die BSVG wirbt für Toleranz und Vielfalt. Auch die Arbeit weiterer Vereine soll unterstützt werden

Die Braunschweiger Verkehrsgesellschaft (BSVG) bekennt buchstäblich Farbe. Von sofort an ist im Stadtgebiet eine Straßenbahn unterwegs, die in Regenbogen-Farben beklebt ist. Die BSVG wirbt so für Toleranz und Vielfalt.

Es trifft sich prächtig, dass der Regenbogen-Tramino, wie er intern heißt, einen Tag vor dem großen Christopher-Street-Day-Demonstrationszug (CSD) durch die Innenstadt in Betrieb ging. Samstag wird der Tramino auf der Linie 1 fahren und am Hauptbahnhof anhalten. Viele CSD-Besucher, die per 9-Euro-Ticket anreisen, werden zusteigen. Wohin die Reise gehen soll, macht die BSVG durch Aufschriften am Tramino deutlich. „Wir bringen dich hin so wie du bist“, „Braunschweig ist bunt“, „Love is never wrong“, „Shine Pride like a Diamond“. BSVG-Geschäftsführer Jörg Reincke: „Respekt und Toleranz sollten eigentlich selbstverständlich sein. Sie sind es aber nicht.“

Regenbogen wird zur Dauer-Beklebung

Oberbürgermeister Thorsten Kornblum war zur Vorstellung des Regenbogen-Traminos gekommen. Die BSVG ist eine städtische Tochter. Die Verkehrsgesellschaft mache auch deutlich, wofür Braunschweig stehe: „Eine tolerante, weltoffene Stadt. Die queere Community ist ein fester Bestandteil unserer Stadtgesellschaft.“ Das werde durch den Regenbogen-Tramino unterstrichen. Eingeladen zur Inbetriebnahme der Sonderstraßenbahn waren auch Vertreter des Vereins für sexuelle Emanzipation und die Mitglieder einer Aidshilfe-Delegation des ECAC (Eastern Cape Aids Council) aus Südafrika. Eastern Cape ist Niedersachsens Partnerregion.

Wie Reincke sagte, handele es sich um eine Dauer-Beklebung des Traminos: „Die Beklebung in Regenbogen-Farben ist nicht zeitlich befristet.“ So soll auch die Arbeit des Vereins für sexuelle Emanzipation unterstützt werden. Der Geschäftsführer kündigte an, dass die BSVG noch weitere Vereine unterstützen wolle.

Lesen Sie auch:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de