Einmal auf links gedreht

Wolfsburg.  Nach den vielen Änderungen ist Ruhe eingekehrt. Jetzt kann langfristig geplant werden.

Olaf Rebbe (links) und Valérien Ismaël führen den VfL.

Olaf Rebbe (links) und Valérien Ismaël führen den VfL.

Foto: regios24/Simka

Jede Jahreszeit hat in dieser Saison des VfL Wolfsburg eine große Veränderung hervorgebracht: Im Sommer ging die halbe Mannschaft, die sich nicht auf die Besonderheiten der VW-Stadt einlassen wollte. Im Herbst – genauer gesagt am 17. Oktober – war nach 165 Partien Schluss für Trainer Dieter...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: