Fußball, Forschung und viele neue Jobs

Dank Piëchs Weitsicht ist Wolfsburgs Wirtschaftsstruktur heute zukunftsfester.

Ferdinand Piëch ist seit 2002 Ehrenbürger der Stadt Wolfsburg, die ihm vor allem wirtschaftlich viel zu verdanken hat.

Ferdinand Piëch ist seit 2002 Ehrenbürger der Stadt Wolfsburg, die ihm vor allem wirtschaftlich viel zu verdanken hat.

Foto: archiv

In der VW-Hauptstadt überlegt man, ob man eine Straße nach dem verstorbenen Ferdinand Piëch benennen soll. Im Grunde kann man sich das schenken: Das Vermächtnis des einstigen Konzernlenkers und Aufsichtsratsvorsitzenden besteht in einer Infrastruktur, die Stadt und Umland erst fit gemacht hat für...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: