Beim Ausbau der A39 geht es in kleinen Schritten weiter

Tappenbeck.  Bernd Althusmann ist optimistisch: Niedersachsens Verkehrsminister rechnet damit, dass der Ausbau der A39 fortgesetzt wird - allerdings im Norden.

Noch endet die A39 bei Tappenbeck beziehungsweise Weyhausen.

Noch endet die A39 bei Tappenbeck beziehungsweise Weyhausen.

Foto: Erik Westermann / Archiv

Richtig freuen konnte sich niemand auf der Verkehrsinfrastrukturkonferenz des Landkreises Gifhorn als Bernd Althusmann, Niedersachsens Minister für Wirtschaft und Verkehr, auf das Thema A39 kam. Zwar waren die Zuhörer gespannt, als der Althusmann erklärte, die Bauarbeiten könnten noch in diesem Jahr beginnen - gemeint war dann aber ein Baustart südlich von Lüneburg. Weitere Einzelheiten nannte der Minister nicht, betonte aber noch...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder