Die Pflegekraft bringt den Telearzt zum Patienten mit

Gifhorn.  Der Gifhorner Arzt Armin Saak und der Pflegedienst Bettina Harms arbeiten in einem landesweiten Modellprojekt zusammen.

Eine Pflegefachkraft greift nach einem Telearzt-Rucksack. Um Ärzte auf dem Land zu entlasten, könnten bald Pflegedienste Aufgaben bei Hausbesuchen übernehmen.

Eine Pflegefachkraft greift nach einem Telearzt-Rucksack. Um Ärzte auf dem Land zu entlasten, könnten bald Pflegedienste Aufgaben bei Hausbesuchen übernehmen.

Foto: Sina Schuldt / dpa

Kommt der Patient nicht zum Arzt, kommt die Pflegekraft mit dem Telearzt. Möglich macht das ein Modellprojekt des Landes Niedersachsen mit dem Gifhorner Arzt Dr. Armin Saak und dem Pflegedienst Bettina Harms. Ziel ist es, die medizinische Versorgung in Verbindung mit ambulanter Pflege im ländlichen Raum zu verbessern. Blutdruck oder Blutzucker messen, ein EKG schreiben oder eine Wunde versorgen – diese Aufgabe beispielsweise...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)