Radweg Hillerse-Dalldorf an der K 46 wird voll gesperrt

Dalldorf.  Die Deckschicht und die Tragschichten müssen erneuert und Leerrohre für den Breitbandausbau mitverlegt werden. Bis Ende März 2020 dauern die Arbeiten.

Ein Radfahrer müssen eine Alternativroute wählen.

Ein Radfahrer müssen eine Alternativroute wählen.

Foto: Symbolfoto: Daniel Karmann / dpa

Der Landkreis Gifhorn macht die Straßen und Radwege jetzt fit für das Frühjahr. Derzeit wird an dem straßenbegleitenden Geh- und Radweg westlich der K 46 zwischen dem nördlichen Ortsausgang Hillerse und südlichen Ortsausgang Dalldorf gearbeitet. Dort werden die Wege saniert.

Die Deckschicht und Tragschichten müssen aufgrund von Flick- und Reparaturstellen sowie Rissen in der Radwegoberfläche erneuert werden müssen, teilt der Kreis mit.

In diesem Zuge werden Leerrohre für die Breitbandversorgung gleich miteingebaut. Hierfür muss der etwa drei Kilometer lange Geh-und Radweg voll gesperrt werden. Radfahrer sollten daher den westlich gelegenen Wirtschaftsweg als Ausweichstrecke nutzen oder auf der Kreisstraße fahren. Während der Arbeiten wird hier die zulässige Höchstgeschwindigkeit reduziert. Verkehrsteilnehmer müssen je nach Witterung bis Ende März 2020 mit Behinderungen rechnen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder