Unfall im Papenteich

23-Jähriger Peiner schleudert mit BMW in Grassel gegen Baum

Ein 23-Jähriger aus Peine ist am späten Samstagabend im Papenteich bei einem Unfall mit seinem BMW verletzt worden. Die Umstände sind rätselhaft. Die Polizei ermittelt. (Symbolfoto)

Ein 23-Jähriger aus Peine ist am späten Samstagabend im Papenteich bei einem Unfall mit seinem BMW verletzt worden. Die Umstände sind rätselhaft. Die Polizei ermittelt. (Symbolfoto)

Foto: Patrick Seeger / dpa

Grassel.  Als die Feuerwehr den bewusstlosen Peiner aus dem Wrack schneiden will, wacht er auf und steigt aus eigener Kraft aus. Was war da los?

Ein junger Mann aus Peine ist am späten Samstagabend bei einem Autounfall im Papenteich verletzt worden. Wie schwer und unter welchen Umständen, das muss die Polizei noch klären.

Fest steht: Der BMW des 23-Jährigen kam gegen 23 Uhr in einer Linkskurve der Kreisstraße 63 zwischen Wedesbüttel und Grassel von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dann drehte sich der Wagen und blieb mitten in der Kurve stehen. Den Fahrer schleuderte es auf den Beifahrersitz, wo er allem Anschein nach bewusstlos liegenblieb.

Der Unfallfahrer wird gegen die Retter aggressiv

Die alarmierte Papenteicher Feuerwehr entschloss sich, den leblosen Mann aus dem Wrack zu bergen. Doch bevor die Helfer die Stahlschere am Dach ansetzten, war es nach Darstellung der Polizei mit der Bewusstlosigkeit des Mannes schlagartig vorbei.

Aus eigener Kraft kletterte er, äußerlich unverletzt, aus dem BMW und zeigte sich aggressiv gegenüber den Einsatzkräften. Eine medizinische Behandlung lehnte er zunächst ab. „Auf Nachfrage räumte er ein, Alkohol getrunken zu haben“, berichtet eine Polizeisprecherin.

Alkohol ist im Spiel – doch einen Atemtest lässt der Peiner nicht zu

Schließlich ließ der Mann doch eine Untersuchung über sich ergehen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Braunschweiger Krankenhaus. Erst dort war eine Blutentnahme möglich, um den tatsächlichen Alkoholwert zu bestimmen. Einen Atemtest am Unfallort hatte der Mann abgelehnt.

Der Blutalkoholwert liegt laut Polizei noch nicht vor, ebenso wie eine Schätzung der Schadenshöhe am Auto. Angesichts der Umstände leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen den 23-Jährigen ein und nahm weitere Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder