Gericht: Schafherde steht dem Naturschutz an der Oker im Weg

Volkse.  Widerspricht eine behütete Schafherde den Anforderungen in einem Naturschutzgebiet? Diese Frage hatte das Verwaltungsgericht zu klären.

Die Schäferhündin Gina blickt auf eine Schafherde – ein Symbolfoto.

Die Schäferhündin Gina blickt auf eine Schafherde – ein Symbolfoto.

Foto: Philipp Schulze / dpa

Widerspricht eine behütete Schafherde den Anforderungen in einem Naturschutzgebiet? Zerstören die 300 Tiere auf einer Fläche der Okeraue bei Volkse das biologische Gleichgewicht, wie es der Landkreis argumentiert, oder sind die Tiere nahezu ideal für den Naturschutz, wie der Weidenpächter sagt? Diese Frage hatte die 2. Kammer des Verwaltungsgerichts in Braunschweig am Mittwoch zu klären. Sie entschied sich gegen die Tiere. Der...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder