Meinersen: Motorrad kracht in Pkw – 23-Jähriger schwer verletzt

Meinersen.  Ein 53-Jähriger wollte Dienstag auf der Diekhorster Straße seinen Pkw wenden. Er übersah den 23-Jährigen. Der krachte mit seinem Motorrad in den Pkw.

Der 23-Jährige krachte mit seinem Motorrad in die Seite des Autos und wurde auf die Straße geschleudert.

Der 23-Jährige krachte mit seinem Motorrad in die Seite des Autos und wurde auf die Straße geschleudert.

Foto: Polizei Gifhorn / polizei gifhorn

Ein 23-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstagabend bei einem Unfall in Meinersen schwer verletzt worden. Er war mit seinem Motorrad in die Seite eines Pkw gekracht, berichtet die Polizei am Mittwoch.

Pkw-Fahrer will wenden – Motorrad kracht in die Seite

Ein 53-Jähriger aus Päse war gegen 18.21 Uhr auf der Diekhorster Straße in Meinersen in Richtung Müden unterwegs. Auf halber Strecke wollte er laut Polizei seinen Golf Variant wenden. Er lenkte nach links und stand plötzlich quer auf der Fahrbahn. Dass der 23-jährige Langlinger hinter ihm fuhr, hatte der 53-Jährige übersehen. Der versuchte noch auszuweichen – krachte aber auf höhe der Fahrertür in die Seite des Autos und wurde auf die Straße geschleudert.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Motorradfahrer blieb schwer verletzt liegen. Ersthelfer kümmerten sich um ihn und riefen die Polizei und einen Rettungswagen. Die Rettungskräfte forderten einen Hubschrauber an, der den Verletzten in die Medizinische Hochschule nach Hannover.

An dem Motorrad ein Totalschaden in Höhe von 4000 Euro. Der Schaden am Golf beläuft sich laut Polizei auf 5.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Diekhorster Straße gesperrt. feu

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder