Regenschauer im Harz: Wasserstände an Ilse und Bode steigen

Ilsenburg.   Im Harz hat es in der Nacht zu Sonntag kräftig geregnet. Für die Ilse wurde sogar die erste von vier Alarmstufen ausgerufen.

Am Ilse-Pegel bei Ilsenburg wurde die niedrigste Alarmstufe 1 ausgerufen.

Am Ilse-Pegel bei Ilsenburg wurde die niedrigste Alarmstufe 1 ausgerufen.

Foto: Jens Wolf / dpa

Erst zu wenig Wasser, jetzt zu viel? Nach Regenschauern in der Nacht zu Sonntag sind in einigen Harzflüssen die Wasserstände angestiegen.

Ilse: Alarmstufe 1

Am Ilse-Pegel bei Ilsenburg wurde die niedrigste Alarmstufe 1 ausgerufen, wie die Hochwasservorhersagezentrale mitteilte. Auch für Warme Bode und Kalte Bode sowie den Fluss Holtemme wurden steigende Wasserstände registriert. Bis Montag sind weitere Niederschläge angekündigt.

Schwere Regenfälle im Jahr 2017

Im Juli 2017 waren einige Harzflüsse nach tagelangen Regenfällen übergelaufen und hatten schwere Verwüstungen in mehreren Ortschaften angerichtet. Dabei starb eine 69-jährige Frau, als sie in Wernigerode von den Fluten der Holtemme mitgerissen wurde. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder