Verkehrsunfall Wernigerode

Unfall im Harz: Auto kollidiert mit Brockenbahn – vier Verletzte

Der Zug konnte seine Fahrt nach etwa einer Stunde fortsetzen.

Der Zug konnte seine Fahrt nach etwa einer Stunde fortsetzen.

Foto: Polizei Harz / Polizei

Wernigerode.  Vier Menschen wurden beim Zusammenstoß eines Pkw am Donnerstag mit einem Zug der Harzer Schmalspurbahnen leicht verletzt, darunter zwei Kinder.

Beim Zusammenstoß mit einem Zug der Harzer Schmalspurbahnen sind am Donnerstag in Wernigerode vier Insassen eines Pkw verletzt worden.

Der 40-jährige Fahrer des Autos, seine 36 Jahre alte Beifahrerin sowie ein Junge im Alter von acht Jahren und ein vierjähriges Mädchen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Zusammenstoß mit Brockenbahn: Pkw schleudert gegen Schilder und Zaun

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Fahrer den herannahenden Zug übersehen und prallte mit diesem zusammen. Anschließend schleuderte der Wagen gegen zwei Verkehrsschilder und krachte schließlich in einen Holzzaun.

Während am Pkw Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro entstand, konnte der Zug nach einer Stunde seine Fahrt in Richtung Drei Annen Hohne fortsetzen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder