Eisenbahn im Harz

Brockenbahn ist laut Instagram die schönste Zugstrecke der Welt

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Brocken-Bahn.

Die Brocken-Bahn.

Foto: Daniel Schwarz / Privat

Harz.  Ein britisches Modelabel analysiert Zugbilder auf dem sozialen Netzwerk – der Harz landet dabei ganz vorne

Die Brockenbahn ist die schönste Zugstrecke der Welt – zumindest, wenn es nach der Fotoplattform Instagram geht. Mit 1548 Bildern pro Streckenkilometer wird nämlich keine andere Bahnstrecke so gerne fotografiert und auf dem sozialen Netzwerk hochgeladen.

Der Abstand zu den Folgerängen ist sogar riesig: Die „Flambahn“ in Norwegen kommt auf 739 Bilder pro Kilometer, die australische „Puffing Billy Railway“ auf 643. Europa ist der Kontinent mit den meisten malerischen Zugstrecken und stellt neun Vertreter in den Top 20 sowie 18 in den Top 50 der weltweit schönsten Strecken für Zugreisende.

Fotos pro Kilometer

Ein britisches Modelabel hat die Rankings nach Auswertung der Fotos erstellt. Nach eigenen Angaben wurden dazu über 500.000 Hashtags, also Verschlagwortungen, auf Instagram analysiert. „Jedes Hashtagset wurde gegen die Länge der Zugreise abgewogen, um die Anzahl der Fotos pro Kilometer zu ermitteln und die malerischste Zugstrecke von allen zu küren“, schreibt das Label dazu.

Die relativ kurze Streckenlänge kommt der Brockenbahn dabei zupass – würde die außer Acht gelassen, bestünde die Top drei aus dem Schweizer „Bernina Express“ (71.580 Hashtags) und „Glacier Express“ (30.431 Hashtags) sowie dem kanadischen „Rocky Mountaineer“ (41.508 Hashtags), die über die höchste Gesamtzahl an Hashtags verfügen. Aber auch in dieser Kategorie braucht sich die Brockenbahn nicht zu verstecken: Mit 29.413 Hashtags ist sie vom alpinen Gletscherexpress nicht weit entfernt.

Sieger aus dem Harz

Zum Sieger aus dem Harz steht im Ranking: „Zwei restaurierte Dampfloks transportieren die Passagiere auf regelmäßigen Fahrten bis zur Spitze des Brockens, der höchsten Erhebung des Harz in Mitteldeutschland. Der Zug braucht 50 Minuten, um an atemberaubenden Bergwiesen und Kiefernwäldern vorbei bis zur Brockenstation zu gelangen. Oben angekommen, können die Besucher den herrlichen Blick von der Aussichtsplattform des Brockens genießen oder den botanischen Garten erkunden, der zahlreiche seltene Blumen- und Pflanzenarten beherbergt.“

Zugverbindungen in Russland, darunter die Transsibirische und die Transmongolische Eisenbahn, wurden wegen des Kriegs in der Analyse nicht berücksichtigt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de