Mahnwache gegen „unverantwortlichen Umgang“ mit Atommüll

Königslutter  Im März jährt sich das Atom-Unglück in Fukushima. Menschen aus Königslutter wollen dafür sorgen, dass das nicht vergessen wird.

Mahnwache auf dem Marktplatz in Königslutter.

Mahnwache auf dem Marktplatz in Königslutter.

Foto: Sebahat Arifi

Nach dem 11. März 2011, als der Kernreaktor in Japan havarierte, beteiligten sich auch Königslutteraner an den Mahnwachen, die deutschlandweit stattfanden. Über mehrere Wochen lang trafen sich jeden Montagabend auf dem Marktplatz bis zu 120 Personen, die an die Opfer erinnerten und einen sofortigen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: