Schöninger Elmsburg wird aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt

Schöningen.  Die Kirchenruine soll nach der archäologischen Erforschung für sanften Tourismus erschlossen werden. Rund 150 000 Euro fließen in das Projekt.

Grabungsleiter Marius Miche (Zweiter von rechts) und Kreisarchäologin Dr. Monika Bernatzky (Dritte von rechts) erläuterten am Freitag das Gemeinschaftsprojekt „Elmsburg – archäologische Nachgrabung und touristische Erschließung der Kirchenruine“

Grabungsleiter Marius Miche (Zweiter von rechts) und Kreisarchäologin Dr. Monika Bernatzky (Dritte von rechts) erläuterten am Freitag das Gemeinschaftsprojekt „Elmsburg – archäologische Nachgrabung und touristische Erschließung der Kirchenruine“

Foto: Markus Brich

Für Helmstedts Ersten Kreisrat Hans Werner Schlichting ist klar: „Die Elmsburg bei Schöningen ist eines der herausragenden kulturgeschichtlichen Denkmale des Landkreises. Leider ist sie in den vergangenen Jahren etwas in Vergessenheit geraten. Doch nun wollen wir sie wieder herausheben aus der Erde, sie vorzeigbar und touristisch nutzbar machen.“ Seit vier Wochen graben Archäologen der Arcontor Projekt GmbH unter Leitung von Marius...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder