Traditionell. Familiär. Seit 100 Jahren.

Helmstedt.  Die Roßschlachterei in Helmstedt feiert 100. Geburtstag. Hermann „Männe“ Knoche führt sie in vierter Generation. Es wird die letzte sein.

In vierter Generation führt Hermann "Männe" Knoche die Roßschlachterei Knoche in Helmstedt, die am 21. November 1918 von seinem Urgroßvater Hermann Knoche eröffnet wurde.

In vierter Generation führt Hermann "Männe" Knoche die Roßschlachterei Knoche in Helmstedt, die am 21. November 1918 von seinem Urgroßvater Hermann Knoche eröffnet wurde.

Foto: Sebahat Arifi

Gleich zu Beginn des Gesprächs äußert Hermann Knoche einen Wunsch: „Bitte schreiben Sie Männe, unter Hermann erkennt mich niemand.“ Dabei ist der Name Hermann Knoche fest mit Helmstedt verbunden: Seit vier Generationen führen Hermann Knoches die gleichnamige Roßschlachterei. Der erste hat sie am 21. November 1918 eröffnet – also vor genau 100 Jahren. Das wurde am Mittwoch groß gefeiert. Es ist ein stolzes Jubiläum, das Gelegenheit...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)