Auf Kohle folgen im Heimatmuseum Ziegel und Zement

Schöningen.   Bereits 1200 Besucher zählt die Schöninger Sonderschau des Heimatvereins zum Braunkohleabbau. Das nächste große Thema ist schon in Planung.

Kreisheimatpfleger Bernd Felgenträger (von links), Axel Kunert, Eberhard Weigel, Wulf Biallas (Arbeitskreis Heimatgeschichte Hötensleben) und der kommissarische Vorsitzende des Heimatvereins, Heinrich Ahrens, beraten über die Themen, die noch aufgearbeitet werden sollen. 

Kreisheimatpfleger Bernd Felgenträger (von links), Axel Kunert, Eberhard Weigel, Wulf Biallas (Arbeitskreis Heimatgeschichte Hötensleben) und der kommissarische Vorsitzende des Heimatvereins, Heinrich Ahrens, beraten über die Themen, die noch aufgearbeitet werden sollen. 

Foto: Markus Brich

Noch während die Sonderausstellung „222 Jahre Braunkohlegewinnung in der Region Ostfalen“ im Schöninger Heimatmuseum zu sehen ist, haben sich die ehrenamtlichen Stadthistoriker schon Gedanken gemacht, welches heimatgeschichtliche Thema sie als nächstes in Angriff nehmen wollen. „Wir werden uns der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: