Trio randaliert und verletzt 50-Jährigen am Pastorenweg

Helmstedt.   Die Polizei sucht nach Randalierern, die am Mittwoch in Helmstedt unterwegs gewesen sein sollen. Womöglich haben sie auch einen Passanten verletzt.

Wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung fahndet die Polizei Helmstedt nach drei Tätern.

Wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung fahndet die Polizei Helmstedt nach drei Tätern.

Foto: OTZ

Randalierende Personen wurden der Polizei am Mittwochabend gemeldet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sei gegen 19.15 Uhr eine Gruppe von drei Personen am Pastorenweg mit Eisenstangen unterwegs gewesen und habe gegen diverse Straßenschilder und Laternen geschlagen. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 40 Jahre alten Zeugen, der die Gruppe beobachtet hatte, die sich in Richtung Triftweg bewegte.

Eine der Personen hatte eine lange Eisenstange in der Hand und schlug damit an Straßenschilder und Laternen. Später kam heraus, dass die Randalierer möglicherweise auch einen 50 Jahre alten Helmstedters verletzt hatten. Das Opfer habe aber aufgrund gesundheitlicher Umstände noch nicht befragt werden können. Bei der Personengruppe soll es sich um zwei Männer jeweils mit Vollbart und einer Frau mit langen, zum Zopf gebundenen Haaren gehandelt haben. Alle waren etwa 20 Jahre alt und trugen Winterjacken mit Fellkragen.

Die Polizei Helmstedt sucht Zeugen, die Hinweise zu der möglichen Körperverletzung geben, oder diese Personengruppe gesehen haben und Hinweise auf deren Identität mitteilen können. Zuständig ist das Polizeikommissariat am Ludgerihof, (0 53 51) 5210.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)