Schwere Kämpfe in Helmstedt

Helmstedt.  Vor 100 Jahren: Am 15. April 1919 schossen Freikorpstruppen und Aufständische in der Stadt aufeinander.

Helmstedts Stadtarchivarin Ilse Moshagen-Siegl beim Aktenstudium im Archiv.  

Helmstedts Stadtarchivarin Ilse Moshagen-Siegl beim Aktenstudium im Archiv.  

Foto: privat

Tote und Verletzte in Helmstedt. Das waren die Folgen der Kämpfe der Freikorpstruppen gegen bewaffnete linke Aufständische aus Braunschweig und Helmstedt am 15. April vor 100 Jahren. „Studiert man die verschiedenen Quellen könnten es vier Tote gewesen sein“, hat man im Stadtarchiv recherchiert....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: