Unfall in Helmstedt: Mann stürzt von Fahrrad

Helmstedt.  Der Mann musste in Helmstedt stark bremsen, um die Kollision mit einem Auto zu verhindern. Bei seinem Sturz verletzte er sich.

Die Polizei sucht nach dem Autofahrer, für den der Radfahrer bremsen musste (Symbolbild).

Die Polizei sucht nach dem Autofahrer, für den der Radfahrer bremsen musste (Symbolbild).

Foto: Patrick Seeger / dpa

Um nicht mit einem Autofahrer zu kollidieren, musste ein 58-jähriger Radfahrer so stark bremsen, dass er von seinem Fahrrad stürzte.

Wie die Polizei am Mittwoch, 15. Mai, berichtet, kam es bereits am Freitag, 26. April, zu dem Unfall. Am Abend fuhr der 58-Jährige auf seinem Mountainbike vom Lappwald kommend die Memelstraße entlang. In Höhe der Anschlussstelle Helmstedt Zentrum wollte er nach links auf die Walbecker Straße abbiegen. Dazu ordnete er sich zum links Abbiegen ein.

In diesem Moment fuhr ein dunkler Kombi, der auf der Autobahnausfahrt stand, zügig an – und geradeaus über die Kreuzung in die Walbecker Straße. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der 58-Jährige sein Rad derart stark abbremsen, dass er zu Boden stürzte. Dabei verletzte sich der Radfahrer und blieb in der Kreuzung liegen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem dunklen Kombi geben können oder auch sonst den Vorfall beobachtet haben. Hinweise an die Polizei in Helmstedt unter der Nummer (05351) 5210.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder