Keine Schottergärten im Baugebiet Lutterberg

Königslutter.  Der Bau- und Umweltausschuss legt eine entsprechende lokale Bauvorschrift fest und einigt sich über Geschosshöhen in Königslutter.

Der Ausschuss wollte den Begriff „Schottergarten“ nicht weiter definieren.

Der Ausschuss wollte den Begriff „Schottergarten“ nicht weiter definieren.

Foto: Carmen Jaspersen / dpa/ Symbolbild

Nach zwei Stunden Beratung und einer Sitzungsunterbrechung einigten sich die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Königslutter über erlaubte Geschosse für das geplante Baugebiet Lutterberg. Es beschloss zudem ein Verbot von Schottergärten. Dieses wird in einer lokalen Bauvorschrift verankert. Umstritten waren neben den Vorgaben für Geschosse auch die Definition des Begriffes Schottergarten sowie die Tragweite der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder