Helmstedt und Schöningen planen gemeinsames Gewerbegebiet

Helmstedt.  Da, wo das Kraftwerk Buschhaus noch steht, soll ein Gewerbegebiet entstehen. Entwickelt werden soll es von einem interkommunalen Planungsverband.

Diese Aufnahme aus einem Kleinflugzeug entstand, als die Schlote vom Kraftwerk Buschhaus noch rauchten. Im nächsten Jahr folgt die vollständige Stilllegung (auch als Notreserve)..

Diese Aufnahme aus einem Kleinflugzeug entstand, als die Schlote vom Kraftwerk Buschhaus noch rauchten. Im nächsten Jahr folgt die vollständige Stilllegung (auch als Notreserve)..

Foto: Archivfoto: Volker Linne

Die beiden Nachbarstädte Helmstedt und Schöningen beabsichtigen, einen gemeinsamen Planungsverband „Buschhaus“ zu gründen. Er hat die Aufgabe, auf dem dortigen Kraftwerk-Gelände und den angrenzenden Flächen der Tagebaulandschaft ein interkommunales Gewerbegebiet zu entwickeln. Die ersten Beratungen dazu haben bereits in den Ortsräten Büddenstedt und Offleben stattgefunden. Nun hat der Helmstedter Wirtschaftsausschuss sein einstimmiges...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder