Helmstedt – Höchste Zeit für Post an Weihnachtsmann

Helmstedt.  Die erste Halbzeit des Helmstedter Weihnachtsmarktes ist vorüber und die Organisatoren zeigen sich zufrieden.

Guido Ehlers, Kerstin Pflaum und Pressesprecher Christian Blank (von links) von Helmstedt aktuell ziehen eine positive Halbzeitbilanz für den Weihnachtsmarkt.  

Guido Ehlers, Kerstin Pflaum und Pressesprecher Christian Blank (von links) von Helmstedt aktuell ziehen eine positive Halbzeitbilanz für den Weihnachtsmarkt.  

Foto: Michael Strohmann

Vor allem die Verlegung der Aktionsbühne in die Mitte des Marktes habe sich gelohnt, erklärte am Montag Kerstin Plaum von der Geschäftsstelle der Werbegemeinschaft Helmstedt aktuell/Stadtmarketing. Der neue Pressesprecher Christian Blank fügte hinzu: „Das dortige Rentier-Gespann mit dem Schlitten des Weihnachtsmanns ist das mit Abstand beliebteste Fotomotiv des Marktes.“

Die Werbegemeinschaft habe das Gespann mit den Tierfiguren als dauerhafte Dekoration für den Weihnachtsmarkt erworben, so Blank weiter. Lebende Tiere werde es beim Weihnachtsmarkt nicht mehr geben. Eine Reaktion auf die Kritik von Tierschützern, die vor einem Jahr das Zurschaustellen von Eseln und Ziegen in einer Krippe inmitten des Markt-Trubels angeprangert hatten.

Blank bedankte sich beim alten Vorstand von Helmstedt aktuell, der den Weihnachtsmarkt 2019 noch maßgeblich mit auf den Weg gebracht habe, bevor es kürzlich dann zur Wahl eines neuen Vorstands gekommen sei (wir berichteten). Ein großes Dankeschön gibt es auch für die vielen Unterstützer des Marktes. „Die Giordano-Bruno-Gesamtschule hat Möbel für uns angefertigt und das Holz für den Feuerturm kommt auch nicht von alleine hierher, sondern wird gespendet“, nannte Pflaum einige Beispiele.

Beeilen müssen sich alle Kinder, die Post vom Weihnachtsmann bekommen möchten, aber noch keine Postkarte an ihn eingeworfen haben. Die Aktion läuft bis zum 13. Dezember, bis dahin steht der rote Briefkasten neben der Weihnachtsmarkt-Bühne bereit. Helmstedt aktuell stellt 1000 der bedruckten Karten kostenlos zur Verfügung und die Nachfrage sei groß, so Pflaum. Wichtig sei allerdings, dass die Absenderadresse vollständig sei. Sonst könne die Antwort des Weihnachtsmannes nicht zugestellt werden.

Alles Wissenswerte zu den Weihnachtsmärkten 2019 in Helmstedt

Gleich das erste Wochenende sei besuchermäßig ein Kracher gewesen, berichtete Gastronom Guido Ehlers, der neue 2. Vorsitzende von Helmstedt aktuell. „Wir hatten Glück mit dem Wetter und die Demonstrationen gegen den AfD-Parteitag in Braunschweig sorgten vermutlich dafür, dass einige Besucher lieber zu uns nach Helmstedt gekommen sind.“ Am zweiten Wochenende sei die Resonanz geringer gewesen, habe abends aber jeweils spürbar angezogen. Bewährt habe sich bislang der Einsatz von Security-Kräften, die jede Nacht den Markt intensiv kontrollieren würden. Aufgebrochene Buden – wie im Vorjahr – seien kein Thema mehr, so Ehlers.

Der Termin für den Weihnachtsmarkt 2020 steht unterdessen bereits fest. Er wird vom 27. November bis zum 20. Dezember dauern. Zum Abschluss in diesem Jahr gibt es am 18. Dezember um 18.30 Uhr Musik mit Martin Kroner.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder