LKW-Unfall auf der A2 bei Helmstedt: Fahrer schwer verletzt

Helmstedt.  Der Unfall ereignete sich am Dienstagmittag auf Höhe der Raststätte Lappwald. Die A2 war in Fahrtrichtung Hannover gesperrt.

Schwerer Unfall mit zwei LKW auf der A2 bei Helmstedt. 

Schwerer Unfall mit zwei LKW auf der A2 bei Helmstedt. 

Foto: Weis / Feuerwehr Helmstedt

Auf der Autobahn 2 bei Helmstedt hat sich am Dienstagmittag ein schwerer Unfall ereignet. Laut Feuerwehr krachten zwei Lastwagen ineinander, der 55 Jahre alte Fahrer des auffahrenden Lasters war daraufhin in seinem Führerhaus eingeschlossen. Die Polizei bestätigte die Lage. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, um das Unfallopfer zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus zu fliegen.

A2 nach Unfall mit zwei Lkw gesperrt

Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Raststätte Lappwald in Fahrtrichtung Hannover. Bei hohem Verkehrsaufkommen war ein mit Ziegelsteinen beladener Transporter auf einen vor ihn fahrenden Sattelzug gekracht, der wegen einer Wanderbaustelle abgebremst hatte. Offenbar hatte der nachfolgende Fahrer die Gefahr nicht rechtzeitig erkannt und daher zu spät gebremst. Beim Aufprall wurde der Fahrer des auffahrenden Lastwagens schwer verletzt.

Die Feuerwehr Helmstedt musste den im Wrack eingeschlossenen Mann zunächst befreien, ehe er medizinisch versorgt werden konnte. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, um den Verletzten ins Krankenhaus zu bringen.

Im Zuge der Rettungsmaßnahmen musste die Richtungsfahrbahn komplett gesperrt werden. Noch ist die Vollsperrung nicht aufgehoben. Die Aufräumarbeiten dauern an. Ein Sprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt, die den Unfall aufnahm, sagte, dass sich östlich der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ein Rückstau von 15 Kilometer Länge gebildet habe. feu/pax

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder