Stadt lehnt Hüpfburgenpark auf Schöninger Schlosswiese ab

Schöningen.  Die Stadt Schöningen will die Rasenfläche der Schlosswiese schonen und hat daher einem Hüpfburg-Projekt die Genehmigung versagt.

Kinder lieben das Hüpfen in Plastikburgen. Einem Veranstalter, der für zwei Wochen auf der Schöninger Schlosswiese einen Outdoor-Hüpfburgpark errichten wollte, versagte die Stadt die Genehmigung, sie schlug ihm aber alternative Stellflächen vor.

Kinder lieben das Hüpfen in Plastikburgen. Einem Veranstalter, der für zwei Wochen auf der Schöninger Schlosswiese einen Outdoor-Hüpfburgpark errichten wollte, versagte die Stadt die Genehmigung, sie schlug ihm aber alternative Stellflächen vor.

Foto: Stephanie Memmert

Abschlägig hat die Schöninger Stadtverwaltung die Anfrage eines Veranstalters beschieden, der Ende September für zwei Wochen einen Outdoor-Hüpfburgenpark auf der Schöninger Schlosswiese errichten wollte. „Steht eine Hüpfburg einen Tag lang auf Rasen, wird dieser kaum strapaziert und kann sich...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: