Millionenprojekt: Blick in die Fibav-Zentrale Königslutter

Königslutter.  Neun Millionen Euro investiert die Unternehmensgruppe Fibav in ihre neue Firmenzentrale in Königslutter. Ein Bekenntnis zum Standort.

Sven Hansmeier, geschäftsführender Gesellschafter der Fibav (links), präsentierte den Vertretern von Politik und Verwaltung die neue Firmenzentrale, hier im Atrium. 

Sven Hansmeier, geschäftsführender Gesellschafter der Fibav (links), präsentierte den Vertretern von Politik und Verwaltung die neue Firmenzentrale, hier im Atrium. 

Foto: Sebahat Arifi

Ein Bekenntnis zum Standort Königslutter sei der Neubau der Fibav-Zentrale. Das betonte Sven Hansmeier, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe, am Freitag vor Vertretern aus Politik und Verwaltung. Ein relativ enger Kreis mit Landtagsabgeordneten, Landrat, Bürgermeistern und Rat war eingeladen, sich den Neubau mit Adresse Scheppauer Weg 13a genauer anzusehen, sozusagen eine inoffizielle Eröffnung. Im November wurde...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder