Reitbahn sitzt in Barmke fest – Tierfutter dringend benötigt

Helmstedt.  Die Frank Safari Reitbahn muss ausharren im Winterlager in Barmke. Für die rund 100 Tiere geht das Futter aus, die Lage verschärft sich täglich.

Gino Frank, Junior-Chef der Frank Safari Reitbahn, mit einem der Kamele seines rollenden Zoos.  

Gino Frank, Junior-Chef der Frank Safari Reitbahn, mit einem der Kamele seines rollenden Zoos.  

Foto: Privat

„Wir wissen nicht mehr weiter“, berichtet Junior-Chef Gino Frank. „Wenn uns irgendjemand irgendwie helfen kann, wären wir sehr dankbar. Wir bitten Landwirte, Futtermittelhändler und die Bevölkerung um Heu und Kraftfutter für die Tiere. Es wird dringend benötigt“, appelliert Frank an die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: