Polizeikontrolle auf A2

Polizei setzt Sattelzug auf der A2 bei Helmstedt fest

Die Polizei hat einen Sattelzug auf der A2 bei Helmstedt stillgelegt. (Symbolbild)

Die Polizei hat einen Sattelzug auf der A2 bei Helmstedt stillgelegt. (Symbolbild)

Foto: Paul Zinken / ZB

Helmstedt.  Die Polizei hat am Donnerstag auf der A2 einen Großraumtransport festgesetzt. Den Fahrer erwartet demnach ein Bußgeld in fünfstelliger Höhe.

Wegen einer Vielzahl sicherheitsrelevanter Verstöße hat die Polizei am Donnerstagmittag einen Sattelzug auf der A2 Höhe Helmstedt vorerst stillgelegt. Die Summe der Bußgelder beläuft sich laut Polizei auf einen fünfstelligen Betrag. Der Großraumtransport habe ein landwirtschaftliches Arbeitsgerät transportiert. Der 34-jährige Fahrer und selbstständige Unternehmer habe unter anderem vorgeschriebene Lenk- und Ruhezeiten wiederholt verletzt.

Ladung war nicht ausreichend gesichert

Die Ladung sei nicht ausreichend gesichert und die zulässigen Maße des Sattelzugs vernachlässigt worden. Die Gesamtlänge sei um mehrere Meter überschritten worden. Weil der Mann über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfüge, sei eine Sicherheitsleistung in Höhe des Bußgelds festgelegt worden. Der Mann habe nicht weiterfahren dürfen. Erst nach Behebung der sicherheitsrelevanten Verstöße und Vorlage von Genehmigungen könne er seine Fahrt fortsetzen.

Einbrecher stehlen 16 Konservendosen

Mächtigen Hunger hatte anscheinend ein Einbrecher, der am Donnerstag zwischen
7.45 und 10 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Wilhelmstraße in Schöningen eingebrochen ist. Außer einer EC-Karte entwendete er laut Polizei noch 16 Konservendosen und diverse Mikrowellenmahlzeiten. Schaden: rund 300 Euro. Er sei unerkannt geflüchtet. Der Unbekannte, so die Polizei, muss eine große Tragetasche oder einen Karton mit sich geführt haben. Hinweise an die Polizeiwache am Burgplatz, (05352) 951050.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder