Feuerwehr Helmstedt

Vermisste Person in Helmstedt: Taucher suchen Ludgeri-Teich ab

Mit vereinten Kräften suchten am Dienstagabend Einsatzkräfte in Helmstedt nach einer vermissten Person.

Mit vereinten Kräften suchten am Dienstagabend Einsatzkräfte in Helmstedt nach einer vermissten Person.

Foto: Marcel Kusch / dpa

Helmstedt.  Weil womöglich eine Person in den Helmstedter Ludgeri-Teich gefallen war, startete die Feuerwehr eine große Suchaktion. Taucher gaben nun Entwarnung.

Die Feuerwehr suchte am Dienstagabend, 7. Dezember, nach einer möglicherweise vermissten Person. Wie Alexander Weise, Pressesprecher der Feuerwehr Helmstedt, mitteilt, meldete eine Passantin in Helmstedt eine Person, die in den St.-Ludgeri-Teich gefallen sein könnte.

Taucher suchen Teich gründlich ab

Gegen 18 Uhr suchten die Feuerwehrkräfte mit Wärmebildkameras nach einer verunglückten Person. Taucher der Berufsfeuerwehr Wolfsburg wurden ebenfalls alarmiert. Um 21 Uhr dann Entwarnung: Der gesamte Uferbereich wurde abgesucht und der Teich bis auf den Grund von den Tauchern erkundet. Es wurde laut den Einsatzkräften keine Person gefunden. Die Suche wurde eingestellt.

Neben den Feuerwehren Helmstedt und Wolfsburg waren außerdem der Helmstedter DRK Kreisverband sowie der THW Ortsverband an der Aktion beteiligt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder