Feuerwehr evakuiert Häuser

Gasleck in Schöningen: Schule und zwei Häuser evakuiert

Mit sieben Einsatzfahrzeugen war die Feuerwehr am Einsatzort in Schöningen. (Symbolbild)

Mit sieben Einsatzfahrzeugen war die Feuerwehr am Einsatzort in Schöningen. (Symbolbild)

Foto: BBK / Bundesministerium

Schöningen.  Gasaustritt an der Eichendorffstraße in Schöningen: Dazu wurde am Dienstag gegen 9 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Es kam zu Evakuierungen.

Die Feuerwehr ist am Dienstagmorgen wegen eines Gasaustritts an die Eichendorffstraße in Schöningen gerufen worden. Erste Erkundungen hätten ergeben, dass aus einer Gasverteilungsstation Gas ausgetreten sei.

Einsatzstelle wurde abgesichert

Die Einsatzstelle sei in einem Bereich von 50 Metern zur Einsatzstelle evakuiert worden. Aus zwei Mehrparteienhäuser wurden laut Feuerwehr 13 Personen und ein Hund aus ihren Wohnungen in Sicherheit gebracht. Auch die Eichendorffschule mit 260 Kindern sei durch die Lehrkräfte evakuiert worden. Parallel sei ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Messung der Gaskonzentration eingesetzt worden.

Zwei weitere Feuerwehren wurden hinzugerufen

Zusätzlich alarmiert worden seien die Ortsfeuerwehren aus Hoiersdorf und Esbeck. Der Einsatz sei gegen 10.30 Uhr nach etwa 1,5 Stunden beendet gewesen. An der Einsatzstelle hätten auch zwei Rettungswagen, Polizei sowie der Energieversorger die Wehren unterstützt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder