Unfall

30-Jähriger landet mit Auto in Ingeleben in Graben

In Ingeleben ist ein betrunkener Autofahrer im Straßengraben gelandet und nach dem Unfall weitergefahren.

In Ingeleben ist ein betrunkener Autofahrer im Straßengraben gelandet und nach dem Unfall weitergefahren.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Ingeleben.  Der 30-jährige Autofahrer hat 3,85 Promille Alkohol im Blut. Nach dem Unfall fährt er weiter und wird von der Polizei erst in Frellstedt gefasst.

Der Polizei Schöningen wurde am Donnerstag gegen 18 Uhr von einer Anruferin gemeldet, dass soeben ein VW Fox in der Ingostraße in Ingeleben in den Straßengraben gefahren sei.

Der Fahrzeugführer schien dabei unter Alkoholbeeinflussung zu stehen. Die Polizei schickte laut Mitteilung umgehend eine Streifenbesatzung zum Unfallort.

Fahrer landet im Graben, steigt wieder ins Auto und fährt weiter

Wenig später meldete sich die Anruferin erneut und teilte den Beamten mit, dass der Unfallfahrer sich wieder in sein Fahrzeug gesetzt und in Richtung Klein Dahlum davongefahren sei.

Die Polizei fand den VW Fox wenig später in Frellstedt und konnte den Fahrer in der dortigen Elmstraße stoppen. Dabei bestätigte sich der Eindruck der Anruferin, denn der 30 Jahre alte Fahrzeugführer aus dem Landkreis Helmstedt habe deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen gezeigt.

Atemalkoholtest bei dem 30-Jährigen ergibt 3,85 Promille

Ein vor Ort vorgenommener Atemalkoholtest ergab 3,85 Promille. Daraufhin wurde dem Fahrzeugführer im Helmstedter Klinikum eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Bei dem ursprünglichen Verkehrsunfall sei nach ersten Schätzungen kein Fremdschaden entstanden. Lediglich der Fox habe ein paar Dellen davongetragen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder