Einbruch in Discounter

Unbekannte brechen in Schöningen in Discounter ein

Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen zu den Einbrüchen und dem Diebstahl. (Symbolbild)

Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen zu den Einbrüchen und dem Diebstahl. (Symbolbild)

Foto: Nicolas Armer / dpa

Schöningen.  Unbekannte sind in einen Lebensmitteldiscounter in Schöningen eingebrochen. Um ins Gebäudeinnere zu gelangen, rissen sie ein Metallgitter ab.

Unbekannte sind am späten Sonntagabend in einen Lebensmitteldiscounter an der Marienstraße eingebrochen. Die Tatzeit liegt laut Polizei zwischen 22.51 und 23.05 Uhr. Die Täter seien über ein Metalltor auf das Gelände des Lebensmittelmarktes gekommen. Hier sei ein Metallgitter vor einem Fenster abgerissen und das dahinterliegende Fenster ebenfalls mit brachialer Gewalt geöffnet worden. Zwar seien sie in ein Büro gelangt, seien aber dann offenbar gestört worden. Sie hätten das Gebäude über das zuvor zerstörte Fenster wieder verlassen. Ob und was gestohlen wurde, sollten die Ermittlungen ergeben. Hinweise an das Polizeikommissariat am Burgplatz, (05352) 951050.

Diebe stehlen zwei angeschlossene Räder

An der Alten Dorfstraße in Ochsendorf haben Unbekannte am Sonntag zwischen 1.45 und 14 Uhr zwei angeschlossene Fahrräder, ein türkis-blau-farbenes Mountainbike und ein graues Pedelec, aus dem Carport gestohlen. Den Schaden gibt die Polizei mit mindestens 3000 Euro an. Die Ermittler der Polizei hoffen darauf, dass Nachbarn, Anwohner oder andere Zeugen verdächtige Personen bemerkt haben und bitten um Hinweise an das Polizeikommissariat im Gerichtsweg. Dies ist erreichbar unter (05353) 941050.

Einbrecher scheitern an Terrassentür

Ein Wohnhaus an der Lindenbreite in Grasleben war laut Polizei am Sonntag zwischen 11.45 und
18.20 Uhr Ziel von Einbrechern. Die Terrassentür habe den Einbruchsversuchen zwar standgehalten, allerdings sei durch die Gewalteinwirkung ein Schaden von mindestens 500 Euro entstanden. Die Ermittler hoffen darauf, dass Nachbarn oder Anwohner verdächtige Personen bemerkt haben. Hinweise werden erbeten unter (05351) 5210.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder