Unfall Helmstedt

Autos stoßen in Helmstedt zusammen – Vier Verletzte

Am Freitagabend kollidierten zwei Pkw im Kreuzungsbereich.

Am Freitagabend kollidierten zwei Pkw im Kreuzungsbereich.

Foto: Feuerwehr Helmstedt

Helmstedt.  Der Unfall ereignete sich am Freitagabend. Unter den Verletzten ist auch ein Kleinkind. Die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle dauerten an.

In Helmstedt hat sich am Freitagabend ein Unfall ereignet, bei dem vier Personen verletzt wurden, darunter auch ein Kleinkind. Wie die Feuerwehr Helmstedt mitteilt, ereignete sich der Unfall um 19 Uhr im Kreuzungsbereich Wittenberger Straße und Leipziger Straße. Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei Pkw kollidierten und insgesamt vier Personen verletzt wurden.

Am frühen Donnerstagabend befuhr eine 45-Jährige mit ihrem VW Caddy die Leipziger Straße in Richtung Magdeburger Tor, teilt die Polizei mit. Im Wagen saßen außerdem ihr 45-jähriger Mann sowie ihr dreijähriges Kind. Im Kreuzungsbereich kollidierte die Fahrerin mit einem von links kommenden Golf-Fahrer. Dieser hatte nach bisherigen Erkenntnissen dem Caddy die Vorfahrt genommen. Er krachte nahezu ungebremst frontal in die Fahrerseite des Wagens. Dabei wurde der Caddy herumgeschleudert – und kam schließlich auf einem Seitenstreifen zum Stehen.

Verletzte kommen in Klinikum Wolfsburg und Helmstedt

Bei dem Unfall wurden alle beteiligten Personen verletzt. Die beiden Fahrer wurden mit Rettungswagen in die Klinik nach Helmstedt gefahren. Der Beifahrer und das Kleinkind kamen nach Wolfsburg ins Klinikum. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und kontrollierte sie auf auslaufende Betriebsmittel. klemmte die Batterien der Fahrzeuge ab.

Mehr aus Helmstedt:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder