Feuer im Kreis Helmstedt

Waldbrand in Velpke: Feuerwehr ist rechtzeitig zur Stelle

Scheinwerfer der Feuerwehr beleuchten den verrauchten Wald in Velpke. Am späten Mittwochabend ist ein Feuer am Haseldamm ausgebrochen.

Scheinwerfer der Feuerwehr beleuchten den verrauchten Wald in Velpke. Am späten Mittwochabend ist ein Feuer am Haseldamm ausgebrochen.

Foto: Feuerwehr Velpke

Velpke.  Eine aufmerksame Anwohnerin bemerkte den Feuerschein. Der Weg zur Einsatzstelle war lang und schwer. Das Feuer beschränkte sich auf’s Unterholz.

Zu einem Feuerwehreinsatz ist es am späten Mittwochabend am Haseldamm in Velpke gekommen. Eine Anwohnerin hatte einen verdächtigen Feuerschein im Wald entdeckt und wählte den Notruf.

Für die dutzenden anrückenden Einsatzkräfte gestaltete sich der Weg zum Waldbrand mühselig: Lediglich ein schmaler Waldwanderweg am Wetzsteinring führte zu der circa 500 Meter entfernten Einsatzstelle. Schnell wurde eine Schlauchleitung zum Brandherd gelegt. Ein Unterflurhydrant diente hier als Wasserentnahmestelle.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Kreis Helmstedt:

Großes Glück: Feuer wurde rechtzeitig bemerkt

Wie sich herausstellte, war die Brandfläche zum Glück noch stark begrenzt, rund 10 Quadratmeter standen in Flammen. Einige Bäume wurden dabei in Mitleidenschaft gezogen, hauptsächlich beschränkte sich der Brandbereich jedoch noch auf das Unterholz. Glücklicherweise wurde das Feuer rechtzeitig bemerkt und konnte schnell gelöscht werden.

Im Einsatz waren je 20 Feuerwehrkräfte aus Velpke aus Danndorf sowie weitere aus Bahrdorf, Wahrstedt und Groß Twülpstedt. Gegen 0.40 Uhr war der Einsatz beendet. Erst vor einer Woche hatte es im Wald hinter Velpkes Sportplatz gebrannt: Waldbrand in Velpke- Glutnester auf 300 Quadratmetern

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de