SPD ist für faire Löhne und soziale Standards

Lehre  Der Unterbezirk wählte Delegierte.

Die Wahl von Delegierten und Ersatzdelegierten zur Bezirksdelegiertenkonferenz zur Nominierung der Europakandidaten und der Verschlag für die Delegierte und Ersatzdelegierte für die Bundesdelegiertenkonferenz standen im Mittelpunkt der Unterbezirksdelegiertenkonferenz des Unterbezirks Helmstedt der Sozialdemokraten in Lehre.

„Wir finden uns hier auf einem geschichtsträchtigen Boden, denn Lehre besteht jetzt 1125 Jahre“, sagte der Lehrsche Ortsbürgermeister Bernd Krüger in seinem Grußwort. Ein Höhepunkt im „Goldenen Löwen“ war das Referat „Mehr solidarisches Europa wagen“ vom Bernd Lange, amtierender Europa-Abgeordneter der Region.

„Vorrangig ist, die bremsende konservativ-liberale Politik in Europa abzulösen“, sagte Lange. „Krisen müssen solidarisch bewältigt werden.“ Es müsse auch deutlich mehr soziale Gerechtigkeit für Regeln im Finanzmarkt und gegen Sozial- und Lohndumping getan werden. „Faire Löhne und soziale Standards sind jedoch unerlässlich zur Sicherung des sozialen Friedens und zum Erhalt der EU.“

Als Delegierte für die Bezirksdelegiertenkonferenz sind Elke Bensch (Helmstedt), Gisela Dittmar (Königslutter), Andreas Fox (Helmstedt), Ralf Göbecke (Schöningen), Peter Klaassen (Helmstedt), Bernd Krüger (Lehre), Nilgün Sanli, Bodo Seidenthal (beide Königslutter) und Sigrid Wagner-Theobald (Lehre) wurden gewählt. Ersatzdelegierte sind Fred Eli (Velpke), Margit Grune (Helmstedt), Gabriele Jordan (Velpke), Kathrin Kühne (Lehre), Marcel Luckstein (Grasleben), Immo Moshagen (Helmstedt), Hans-Joachim Muschalle (Königslutter) und Carsten Strauß (Grasleben).

Peter Klaassen und Kathrin Kühne wurden von der Unterbezirksversammlung als Delegierte und Ersatzdelegierte zur Bundesdelegiertenkonferenz für die Wahl bei der Bezirksdelegiertenkonferenz vorgeschlagen.

Die Bezirksdelegiertenkonferenz zur Nominierung des Europakandidaten findet am 22. November um 18 Uhr statt. „Der Ort wird noch festgelegt“, informierte Seidenthal.

Bereits am 25. Oktober steht eine Basiskonferenz in der Stadthalle Braunschweig auf dem Programm, zu der alle Mitglieder eingeladen sind. Bei dieser Zusammenkunft will der Bundesvorsitzender Sigmar Gabriel über die Beschlüsse des Parteikonvents, der am 20. Oktober stattgefunden hat, informieren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder