Mühlenverein bietet Tag der offenen Tür an

Wendhausen  Geplant sind am Deutschen Mühlentag am Montag Führungen durch das Bauwerk.

Die Mühle in Wendhausen.

Foto: privat

Die Mühle in Wendhausen. Foto: privat

Zum Deutschen Mühlentag, am Montag, 21. Mai, lädt der Verein zur Erhaltung und Förderung der Holländer-Windmühle in Wendhausen, zwischen 10 und 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür.

Vereinsmitglieder führen durch das technische Denkmal auf dem Dettmersberg an der Hauptstraße. „Wir bieten den Tag an, um allen Mühlenfreunden Gelegenheit zu geben, sich über die Erhaltung des schönen Bauwerkes zu informieren und am Wahrzeichen Wendhausens zu erfreuen“, betont Angelika Geschke, Vorsitzende des Mühlenfördervereins.

Hintergrund der Aktion ist es, das Interesse der Öffentlichkeit auf diese technischen Denkmäler und ihre Geschichte zu richten. Allein in Wendhausen reicht die Geschichte schon über 180 Jahre zurück: Erbaut wurde die Mühle 1837 von den Brüdern Eduard und Carl Vieweg und hat seitdem einige Schäden verkraften müssen, etwa durch Feuchtigkeit, einen Schleimpilz oder Sturm. Auch an diese jüngere Geschichte und ihren positiven Ausgang wollen die Vereinsmitglieder mit Führungen durch das Gebäude erinnern.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder