Frühstück draußen vor dem Rathaus kommt gut an

Lesedauer: 2 Minuten
Die Bürgermeister Heinrich Köther (links)und Andreas Busch begrüßten die Gäste zum Junifrühstück auf dem Rathausvorplatz in Lehre.

Die Bürgermeister Heinrich Köther (links)und Andreas Busch begrüßten die Gäste zum Junifrühstück auf dem Rathausvorplatz in Lehre.

Foto: regios24/Sebastian Priebe

Lehre  Die Idee von Ortsrat, Kulturverein und Unternehmerinnen-Stammtisch lockt beim ersten Mal 100 Menschen an.

Rund 100 Menschen aus den acht Ortschaften der Gemeinde Lehre fanden sich am Sonnabend zum ersten Juni-Frühstück am Rathaus in Lehre ein.

Der Unternehmerinnen-Stammtisch, der Ortsrat Lehre und der Kulturverein Lehre hatten hierzu eingeladen und dafür Bierzeltgarnituren und Stehtische zur Verfügung gestellt.

„Wir freuen uns, dass die Aktion so gut angenommen wird“, freut sich Gudrun Schatt als Vertreterin der Unternehmerinnen in der Gemeinde Lehre. Sie eröffnete gemeinsam mit Ortsbürgermeister Heinrich Köther und Gemeindebürgermeister Andreas Busch, der auch als Vorsitzender des Kulturvereins vor Ort war, die Veranstaltung.

Die Musikschule Fröhlich um Vera Weng trug mit Gesang und Melodica- und Akkordeonmusik zum Gelingen bei. Gemeinsam wurden dann im Lauf des Vormittags auch Volkslieder wie „Auf der Lüneburger Heide“ oder „Alle Vögel sind schon da“ gesungen.

„Prima, dass wir auch die jungen Menschen mit solch einer Aktion ansprechen und zum gemeinsam Singen bewegen konnten. So eine Aktion verbindet Jung und Alt und bringt die Generationen miteinander ins Gespräch“, meinte Heinrich Köther.

Ganz bewusst haben sich die Veranstalter entschieden, das Frühstück am bundesweiten „Tag der Offenen Gesellschaft“ stattfinden zu lassen.

Der Verein „Initiative Offene Gesellschaft“ setzt sich dafür ein, Demokratie und Vielfalt in unserer Gesellschaft zu stärken. „Dass so viele Menschen das Angebot annehmen hat uns richtig gefreut. Es ist einfach toll, dass hier am Rathaus bei einem leckeren Frühstück an diesem ganz besonderen Tag einfach mal geklönt wird“, zeigt sich auch Gemeindebürgermeister Andreas Busch im Nachhinein sehr zufrieden.

Auf jeden Fall soll nach jetzigem Stand das Frühstück am Rathaus dauerhaft jährlich stattfinden – so lautete nach einer kurzen Umfrage auch der Wunsch aller anwesenden Gäste.

Stattfinden soll es möglichst am jeweiligen „Tag der Offenen Gesellschaft“.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder