Beienrode – Feuerwehreinsatz nach Zusammenstoß zweier Autos

Beienrode.  Um 17.41 Uhr wurden die Wehren alarmiert. Zwei Autos waren zusammengestoßen. Die Wehren mussten auslaufende Betriebsstoffe aufnehmen.

Die Feuerwehren Beienrode und Flechtorf wurden zu einer Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall nach Beienrode (Lehre) alarmiert.

Die Feuerwehren Beienrode und Flechtorf wurden zu einer Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall nach Beienrode (Lehre) alarmiert.

Foto: Feuerwehr Flechtorf

Die Feuerwehren Beienrode und Flechtorf wurden am Dienstag um 17.41 Uhr zu einer Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall nach Beienrode (Lehre) alarmiert. Wie Rainer Madsack, Pressesprecher Gemeindefeuerwehr Lehre, mitteilte, war es an der Glentorfer Straße zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen gekommen.

Laut Polizei Königslutter handelte es sich um einen Abbiegeunfall von der Schmiedestraße in die Glentorfer Straße. Es sei niemand verletzt worden. Beide Fahrzeuge hätten abgeschleppt werden müssen. Der Sachschaden sei hoch, könne aber noch nicht beziffert werden.

In Folge des Unfalles verlor ein Auto Betriebsstoffe, die von der Feuerwehr mit Ölbindemittel abgestreut und gebunden wurden, so Madsack weiter. Während die Feuerwehr Beienrode die Unfallstelle absicherte und die Betriebsstoffe aufnahm, konnten die Flechtorfer Kräfte die Einsatzstelle nach kurzer Zeit verlassen. Die Feuerwehren aus Beienrode und Flechtorf waren mit fünf Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften vor Ort.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder