Melanie Dvorak bringt Lebendigkeit und Farbe ins Rathaus

Lehre.  Bis zum Jahresende werden die abstrakt-bunten Werke der Malerin in Lehre gezeigt.

Melanie Dvorak malt mit Öl- und Acrylfarben sowie mit Kunstharz vorwiegend abstrakte Motive. Gemeindebürgermeister Andreas Busch hat die Ausstellung eröffnet.

Melanie Dvorak malt mit Öl- und Acrylfarben sowie mit Kunstharz vorwiegend abstrakte Motive. Gemeindebürgermeister Andreas Busch hat die Ausstellung eröffnet.

Foto: dirk fochler / regios24

Melanie Dvorak bringt Farbe ins Rathaus in Lehre. Gestern Abend eröffnete Gemeindebürgermeister Andreas Busch eine Ausstellung der Malerin – mit vielen großformatigen farbenfrohen
Werken.

Der Gemeindebürgermeister hob hervor, dass Kunst – in all ihren Erscheinungsformen – ein gern gesehener Gast im Lehrschen Rathaus ist. „Und gerade jetzt, in der oft dunklen Jahreszeit, sorgen die Bilder von Melanie Dvorak für Lebendigkeit und manch seelischen Aufheller bei unseren Gästen, die vielfach und häufiger als vielleicht manch einer vermutet, sich die Ausstellungen bei uns im Rathaus anschauen“, erklärte Andreas Busch.

Und in der Tat schafft Melanie Dvorak bunte, energievoll wirkende Motive, die zudem zum Nachdenken anregen und auch meist viel Interpretationsspielraum lassen. „Bei mir entwickelt sich stets alles weiter – die Motive und auch meine Maltechniken. Und ich bin mir sicher, dass dieser Prozess auch noch lange nicht abgeschlossen ist“, berichtete Melanie Dvorak im
Gespräch mit uns.

Die 38-Jährige schafft frische, fröhliche, manchmal auch besinnliche Werke. Sie malt in der Regel auf Leinwand, als junge Erwachsene – als Absolventin einer zweijährigen Ausbildung an einer Braunschweiger Kunstschule – zunächst mit Ölfarben, dann mit Acryl und nun auch mit Resin, einem Kunstharz.

Anziehend wirken auch die Gegensätze, die der Betrachter zu erkennen glaubt. Abstraktes in harmonisch „komponierten“ Farbtönen, dazwischen mit zartem, schwarzen Strich eine Ballerina oder beim Motiv „Wasserfall“ ein hauchdünn angedeuteter Liegestuhl – so zumindest hat der Berichterstatter, einer von nur drei Gästen bei der Vernissage, das Motiv gedeutet. Der Gemeindebürgermeister interpretierte unseren Deutungsversuch so: „Die Bilder machen neugierig.“

Und Melanie Dvorak malt nicht nur auf Leinwänden. „Ich gestalte beispielsweise auch Oberflächen von kleineren Tischen oder Untersetzern mit Motiven aus Resin, das ausgehärtet eine glatte, feste Oberfläche hat“, informierte Melanie Dvorak.

Bis zum Jahresende sind die Exponate von Melanie Dvorak noch im Rathaus Lehre zu sehen – im Erdgeschoss und auf der Empore zu den Öffnungszeiten der Kommunalverwaltung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder