Meine Herren!

Auf und davon

„Und abends Bouillabaisse mit Blick aufs Mittelmeer...“

Sterne lügen nicht? Weiß ich doch! Neulich aber, da habe ich die rotzfrechen Himmelskörper dabei ertappt, saublöde Witze zu reißen. Mein Gott nochmal, das gehört sich nun wirklich nicht Mitten in der Corona-Krise! Oder wie würden Sie es nennen, wenn Ihr Horoskop dieser Tage jovial empfiehlt: „Machen Sie doch mal wieder eine schöne Reise! Das wird Ihnen guttun.“? Andererseits, wer sagt eigentlich, dass man zum Reisen die Koffer packen und die eigenen vier Wände verlassen muss? Keine Sorge, meine Herren, für den Trip, der mir vorschwebt, brauchen sie sich auch keinerlei Halluzinogene einzuwerfen. Schnappen Sie sich Ihre Holde, setzen Sie sich gemeinsam auf den Teppich (Ach, den haben Sie wegen der Hausstaubmilbenallegerie entsorgt. Dann legen Sie um Himmelswillen eine Decke aufs Parkett!). So, ham Sie’s jetzt? Schütten Sie nun die alten Urlaubsfotos, die Sie immer mal einkleben wollten, aus dem Schuhkarton auf den Fußboden (ja, natürlich Papierabzüge). Und schon beginnt die Reise: Guck mal, wir beide unterm Eiffelturm! Sag mal, war das auf Samos? Weißt du noch die Taverne auf Lanzarote? Was hatten wir einen im Kahn...! Och, guck mal, der Lütte in den Dünen von Ulfborg. Sooo süüüß! Wann war das noch? Hier, Fréjus. Man war das heiß! Das Kind im Aufblaspool vorm „mobil-home“ auf dem Campingplatz. Und abends Bouillabaisse mit Blick aufs Mittelmeer...

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder